Bismarck Denkmal, Hamburg

Bismarck Denkmal, Hamburg
Ansicht
Beschreibung:Standsicherheitsgutachten
Bauzeit:2018
Aufgabe:
  • Einschätzung Gesamtstandsicherheit
    hinsichtlich Schiefstellung
  • statische Einschätzung Risse im Stützgewölbe
  • statische Einschätzung Standsicherheit Kuppel
    hinsichtlich Schäden in angrenzenden Gewölbe
  • Vorschlag Sanierungsmaßnahmen Risse
  • Vorschlag Sicherung Kuppel

Bauvorhaben
Das Bismarck- Denkmal wurde 1906 nach ca. 3 jähriger Bauzeit fertiggestellt. Das Denkmal hat eine Gesamthöhe von 34 m (Standbild 14,80 m).
Umbau zum Luftschutzbunker 1939. Die vorhandenen Gewölbe wurden zwischen den Strebepfeilern mit zusätzlichen Betongewölben auf preußischen Kappen verstärkt. Es wurden zusätzliche Kappendecken auf Mauerwerkspfeilern, die auf einer Sohle gründen, errichtet. Durch die Ausmauerung zwischen den Pfeilern entstanden 8 Räume.
Während des Kriegs detonierte auf der Westseite eine Bombe. Ein Teil der Kriegsschäden wurde 1949/50 beseitigt.

Veranlassung:
  • Setzungen bis 40 cm im Laufe der Standzeit
  • Schiefstellung infolge der Setzungsdifferenzen
  • Stalaktiten- und Stalagmitenbildung
  • Risse in Stützgewölben und Sohle